News

Küchen-Center Reinartz

Vom Vater an den Sohn

Familie Reinartz vom Küchen Center in Remagen-Rolandseck regelte die Betriebsübergabe intern. Als der Vater erkrankte, übernahm Sohn Patrick Reinartz (34) das Ruder - schneller als ursprünglich vorgesehen. Doch für den Junior war es kein Sprung ins kalte Wasser.

Seit Anfang 2020 ist Patrick Reinartz (34) nun Chef und Inhaber der Küchen Center Reinartz GmbH in Remagen-Rolandseck südlich von Bonn. ,,lch führe den Betrieb in der dritten Generation", erzählt der gelernte Schreiner stolz, der sich damit seinen Lebenstraum erfüllte. Schon als kleiner Junge wünschte er sich, den Familienbetrieb eines Tages zu übernehmen, den der Großvater gegründet und aufgebaut hatte. ,,Mein Opa sagte immer, Junge, das machen wir für dich."

Nicht geplant war allerdings, dass Patrick Reinartz schon so früh das Ruder übernimmt. Doch als der Vater schwer erkrankte, mussten die Weichen rasch gestellt werden. Innerhalb eines Jahres regelte die Familie die komplette Betriebsübergabe mit allen dafür notwendigen rechtlichen und notariellen Schritten. Der Vater selbst war dankbar und froh für diesen klaren Schnitt.

Am 1. Januar 2020 übernahm der Junior die vollständige Verantwortung für die GmbH, in der er schon seit 2007 mitarbeitet. Diese Tatsache vereinfachte sicherlich die rasche Betriebsübergabe. Patrick Reinartz war direkt nach seiner Ausbildung in den Familienbetrieb eingestiegen und hatte nach und nach mehr Verantwortung übernommen.

Der junge Chef schätzt es sehr, dass er mit seinem Vater einen erfahrenen Küchenspezialisten zur Seite hat, mit dem er Küchenplanungen besprechen und „jederzeit Rat einholen kann". Das Verhältnis der beiden ist entspannt, gegen Veränderungen sperrte sich der Senior selten. ,,Er hat mich immer machen lassen und mir vertraut, wenn ich ihm meine Gründe erklärte." So gestaltete Patrick Reinartz vor einigen Jahren die Kojen im Studio um und nahm neue Lieferanten mit auf. Als großen Vor­teil sieht der Junior, dass er auf das jahrzehntelange vertrauensvolle Netzwerk von Geschäftspartnern und Kunden des Familienbetriebs bauen kann, wozu auch DER KREIS gehört. Regionalleiter Hans-Peter Müller betreut das Küchenstudio seit vielen Jahren.

Insgesamt hat das Küchen Center 7 Mitarbeiter. Gut die Hälfte des Teams gehört zur Familie: seine Frau Anna lndelicato sowie Mutter Heike arbeiten in der Buchhaltung und im Verkauf. Und natürlich macht auch Vater Michael (59) noch mit, eigentlich nur ein paar Stunden in der Woche, doch, wenn wie zurzeit viel zu tun ist, auch mehr. ,,Dann muss ich ihm schon manchmal deutlich sagen, dass jetzt Feierabend ist", erzählt Reinartz, dessen zwei kleine Söhne auch schon durchs Küchenstudio wuseln.

Eigenständige Entscheidungen treffen zu müssen, gleichzeitig aber der Sohn zu sein, der gerne auf seine Eltern auch noch hören wolle, darin liegt für ihn eine Herausforderung bei Nachfolgeregelungen innerhalb der Familie. Bei Familie Reinartz gelingt dieser Spagat vorbildlich!